über Johannes Ramel

Johannes Ramel, geb. 1937, verheiratet, lebt in Nieder-Österreich und war dort von 1963 bis 1986 ein katholischer Priester. Mit 16 Jahren hörte er den Ruf Gottes und ging zunächst den Weg der katholischen Kirche, um Priester zu werden. Am 29.06.1963 wurde er zum Priester geweiht. Jesus Christus jedoch fand keinen Zugang mehr zu seinem Herzen.

 

Dann begab er sich auf die Suche nach dem HERRN und fand heraus, dass ihm noch etwas fehlte, nämlich die Wiedergeburt und die Kraft des Heiligen Geistes. So nahm er im Mai 1976 an einem Seminar über das Wirken des Heiligen Geistes teil. Kurz darauf traf er seine Glaubensentscheidung in einem Gebet und nahm Jesus als seinen persönlichen Heiland und Erlöser auf.

 

Mehr und mehr erkannte er aus der Bibel die Irrlehre in der katholischen Kirche. Er sagte: „Was ich nie für möglich gehalten habe, musste ich jetzt erkennen: Die katholische Kirche hat mich in die Irre geführt, weg von Jesus; hin zu ihren Riten, zu ihren Heiligen und zu ihren Festen, worin selbst Jesus in einem ganz anderen Licht erscheint, als Er wirklich ist.“ Am 07.10.1986 trat er aus der Kirche aus und begann seinen Predigtdienst mit der Verkündigung, dass Gottes Heilsweg für uns verlorene Menschen nur ein einziger ist: JESUS CHRISTUS

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Johannes Ramel:

http://www.johannes-ramel.at/